Natürlich für mich



beckers bester ist ein niedersächsisches Familienunternehmen, das seit beinahe 90 Jahren mit Leidenschaft Fruchtsäfte herstellt. Bertha Becker gründete beckers bester eher ungeplant und aus der Situation heraus, denn ihr kleines Stück Land mit Obstbäumen brachte ihr 1931 eine so große Ernte ein, dass sie nicht wusste wohin damit. Sie kam auf die Idee, Süßmost herzustellen und ließ die erste Ernte außerhalb Ihres Hofes in Lütgenrode bei Göttingen verarbeiten. Heute wie damals stehen die Unverfälschtheit der Produkte, die Wünsche der Kunden sowie das Arbeiten im Einklang mit der Natur im Mittelpunkt. beckers bester will die eigenen Werte leben und erlebbar machen und engagiert sich deshalb intensiv für nachhaltiges Wirtschaften und Umweltschutz. Dazu gehören der Einsatz von Ökostrom, eine CO²-neutrale Produktion, Dampferzeugung mittels eigenem Biomasseheizwerk, eine eigene Abwasseraufbereitung sowie der Erhalt von Streuobstwiesen. Neben regelmäßigen Nachhaltigkeitsworkshops bildet beckers bester auch eigene Mitarbeiter zu Imkern aus. Außerdem werden nur naturbelassene Zutaten für die Säfte verwendet, denn die hohe Qualität der Säfte und Nektare liegt beckers bester sehr am Herzen.